Beteiligung

Im Rahmen des Projekts können sich kreisfreie Städte über verschiedene (Dialog)-formate kostenfrei beteiligen

  • Beteiligung an der Sondierungs-Umfrage: Sie richtet sich an alle kreisfreien Städte (anonymisiert), um Grundlagen über kommunales Investment zu erhalten und darauf aufbauend, bestmögliche Divestmentstrategien zu entwickeln. Im Rahmen der Umfrage können Städte angeben, ob sie weiterhin am Projekt beteiligt werden möchten.
  • Regionale Workshops: Ab Herbst 2018 werden drei regional verteilte Workshops durchgeführt, in denen Grundlagen zum Di- und Re-Investment vermittelt und diskutiert werden. Alle TeilnehmerInnen erhalten eine DB-Pauschale.
  • Konferenzen: Allen am Di- und Re-Investment interessierten Akteuren wird ermöglicht bei einer Zwischenkonferenz 2019 und Abschlusskonferenz 2020 zusammenzukommen.

Für den Teilnahmewunsch am Projekt genügt eine entsprechende Kennzeichnung in der Umfrage (Start im April),  es ist kein zusätzliches Bewerbungsverfahren vorgesehen. Die Auswahl der fünf Teilnehmerstädte erfolgt auf Basis der Online-Umfrage.

Leistungen für jede der fünf Teilnehmerstädte:

  • Runder Tisch mit VerwaltungsmitarbeiterInnen und Lokalpolitik. Das Projektkonsortium organisiert mit Ihnen einen individuell zugeschnitten Workshop inkl. Expterteninput.
  • Bürgerdialog: Wir unterstützen Sie dabei, in einen Divestmentdialog mit ihren Bürgern zu treten (beispielsweise um gemeinsam neue Anlagekriterien zu definieren). Die Planung und Organisation findet in enger Zusammenarbeit mit Ihnen statt und beeinhaltet die Konzeption, Durchführung und Moderation.
  • Beratertag: Sie erhalten von einem unabhängigen Experten aus unserem Beraterpool eine kostenfreie eintägige Beratung zu einer individuellen Divesment- oder Re-Investmentstrategie.
  • Sie erhalten eine DB-Pauschale für die Reise zu den Konferenzen.

Leistungen von jeder der fünf Teilnehmerstädte

  • Als ausgewählte teilnehmende Stadt stellen Sie kostenfrei Räumlichkeiten für die Veranstaltungen zur Verfügung.
  • Sie beteiligen sich aktiv bei der Planung, Organisation und Durchführung der Veranstaltungen und nehmen nach Möglichkeit an den Konferenzen teil.

Teilnahme von weiteren Akteuren

Landkreise, weitere interessierte Städte und Gemeinden, kommunale Institutionen und Zusammenschlüsse, zivilgesellschaftliche Netzwerke, Finanzinstitutionen und (Landes-) Ministerien können folgende Angebote kostenlos nutzen:

  • Workshops ab Frühjahr 2019 zum Divestment und Re-Investments

  • Teilnahme an Konferenzen

  • Darüber hinaus werden die Ergebnisse von Fallstudien, das Web-Tutorial und ein Leitfaden allen Interessierten zur Verfügung gestellt.